Happy Hips

Arthrose und andere Erkrankungen des Bewegungsapparates betreffen den Großteil aller Hunde. Sei es durch Genetik, vorhergehende Verletzungen, Erkrankungen, Übergewicht oder Alter. Damit du deinen Hund so gut wie möglich vor Arthrose und Gelenkschmerzen schützen kannst, solltest du vorbeugend etwas unternehmen. Deshalb haben wir von mammaly es zu unserer Aufgabe gemacht, gesunde und mit Superfoods versehene Hundeleckerlis herzustellen, mit denen du deinem Liebling etwas Gutes tun kannst. Damit dein Hund ein Arthrose und Gelenkschmerz freies Leben führen kann.

Warum solltest du deinem Hund Happy Hips Hundeleckerlis füttern?

Spätestens im hohen Alter leidet ein hoher Anteil der Hundepopulation an Arthrose oder anderen Erkrankungen der Gelenke und Gliedmaßen. Mögliche Anzeichen sind:

  • Humpeln, das oft nach „warmlaufen“ verschwindet
  • Bewegungsunlust
  • Schmerzanzeichen, wie Jaulen oder Fressunlust
  • Versteifter Gang
  • Schonungshaltung

Warum sind Happy Hips Hundeleckerlis so gesund für deinen Hund?

Mit den folgenden Superfoods möchten wir deinen Hund bestmöglich unterstützen, damit er sich weiterhin möglichst uneingeschränkt bewegen kann.

  • Grünlippenmuschel: Sie enthält Glucosamin und Chondrotin. Glucosamin kommt natürlicherweise in Gelenksflüssigkeit und Knorpeln vor.  Chondrotin wird von den sogenannten Chondroblasten produziert, welche man ebenfalls im Knorpel finden kann. Gemeinsam tragen sie zur Widerstandsfähigkeit des Gelenkes bei.
  • MSM: Methylsufonylmethan ist eine organische Verbindung, der entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften zugeschrieben werden.
  • Hanfmehl: Es ist reich an Eiweiß und hochwertigen Fettsäuren, und enthält außerdem viele Vitamine.
  • Zink: Wirkt entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem.
  • Hyaluronsäure: Sie kann ein Vielfaches ihres Eigengewichtes an Wasser speichern, und ist somit der ideale Feuchtigkeitsbooster. 
  • Präbiotika wie Inulin: So nennt man Nährstoffe für die Darmbakterien deines Hundes. Denn nur wenn diese richtig arbeiten, kann die Verdauung optimal funktionieren. 
  • Probiotika: In Happy Hips sind eine Vielzahl von gesunden Mikroorganismen enthalten, die den Darm unterstützen. Wir garantieren dir sogar eine Mindest-Gesamtkeimzahl von 100 Millionen Kolonien bildenden Einheiten pro Snack!

Ist Happy Hips für deinen Hund geeignet?

Unser Anliegen ist es, mit unseren Hundeleckerlis die Gesundheit deines Hundes zu erhalten oder sogar zu verbessern. Möchtest du also das Wohlbefinden deines Hundes unterstützen, ist Happy Hips genau das richtige Produkt für ich und deinen Hund. Bitte bedenke, dass bei bereits bestehenden Symptomen auf jeden Fall ein Tierarzt zu Rate gezogen werden muss. 

Wie lange dauert es, bis ich erste Erfolge erkennen kann?

Zufriedene Kunden berichten von sichtbaren Veränderungen nach ca. 5 Tagen. Dies kann aber von Hund zu Hund unterschiedlich sein und auch mal etwas länger als 2 Wochen dauern. Bedenke bitte auch, dass Happy Hips Hundeleckerlis bei bereits schlimm fortgeschrittener Arthrose keine komplette Heilung bietet. Es kann aber bei der Linderung von Schmerzen eine unterstützende Rolle haben.  

Wird mein Hund Happy Hips fressen?

Wir haben von einigen Kunden erfahren, dass ihre Hunde sich, anders wie bei anderen Hundeleckerlis, nicht gleich auf unsere Produkte stürzen. Dies mag an der einzigartigen Textur der mammaly Produkte oder aber auch an den verschiedenen Superfoods liegen, mit denen sie versehen sind. Denn diese verströmen natürlich einen anderen Geruch als handelsübliche Belohnungen für Hunde. Sei aber unbesorgt, denn schlussendlich ist die Akzeptanzrate sehr hoch. Sollte dein Liebling Happy Hips also nicht sofort verschlingen, gib ihm einfach ein paar Tage Zeit.  

Wie füttere ich Happy Hips?

Du kannst die tägliche Ration entweder über den Tag verteilen oder vielleicht auch beim Training verfüttern, dies bleibt ganz dir überlassen. Unsere Fütterungsempfehlung lautet 1 Snack je 2 kg Körpergewicht. Bitte bedenke, dass du unsere Snacks mit in die Futterration einberechnen musst, um Übergewicht und Verdauungsstörungen zu vermeiden. 

Wir wünschen dir und deinem Hund ein gesundes und Schmerz freies Leben.

Julia Brüner
Julia Brüner
mehr über den Autor