Inhaltsübersicht
Wie schneidet man die Krallen beim Hund? Ist ein Krallenschneider oder ein Krallenschleifer besser für meinen Hund? Wie oft muss man Krallen schneiden beim Hund? Wie kann man erkennen, dass die Hundekrallen zu lang sind? Wie kann man nervöse Hunde an das Schneiden der Krallen gewöhnen? Warum sollten die Krallen beim Hund kurz gehalten werden? Kann ich dem Hund während des Krallenschneidens ein Beruhigungsmittel geben? Was soll ich tun, wenn ich die Kralle zu kurz geschnitten habe? Fazit
Krallen schneiden beim Hund - So geht's!

Krallen schneiden beim Hund - So geht's!

Du möchtest wissen, wie man Hundekrallen richtig schneidet? Dann bist Du hier genau richtig. In dieser Anleitung zeigen wir Dir, wie Du die Krallen Deines Hundes schneidest, welche Utensilien Du verwenden kannst, wie oft Du sie schneiden solltest und wie Du nervöse Hunde an das Krallenschneiden gewöhnst. Die Hundekrallen kurz zu halten ist ein wichtiger Bestandteil der regelmäßige Pfotenpflege beim Hund. Mit unseren Tipps bleiben die Pfoten Deines Hundes gesund und fit für das Laufen auf allen möglichen Untergründen. Lies weiter, wenn Du mehr wissen willst.
Inhaltsübersicht
Wie schneidet man die Krallen beim Hund? Ist ein Krallenschneider oder ein Krallenschleifer besser für meinen Hund? Wie oft muss man Krallen schneiden beim Hund? Wie kann man erkennen, dass die Hundekrallen zu lang sind? Wie kann man nervöse Hunde an das Schneiden der Krallen gewöhnen? Warum sollten die Krallen beim Hund kurz gehalten werden? Kann ich dem Hund während des Krallenschneidens ein Beruhigungsmittel geben? Was soll ich tun, wenn ich die Kralle zu kurz geschnitten habe? Fazit

Wie schneidet man die Krallen beim Hund?

Wie schneidet man die Krallen beim Hund?

1. Hund entspannen

Um die Hundekrallen erfolgreich zu schneiden, solltest Du im ersten Schritt Deinen Liebling entspannen.

Gehe an einen ruhigen Ort und streichle Deinen Hund, um ihn zu beruhigen. Manche Hunde liegen auch gerne auf dem Rücken, während ihnen die Krallen geschnitten werden.

Du kannst sogar ein paar Leckerlis bereithalten, um die ganze Erfahrung angenehmer zu gestalten. Ein wenig (pure) Erdnussbutter auf einer Leckmatte kann auch eine gute Ablenkung sein.

Falls Du merkst, dass Dein Hund aggressiv wird oder sich unwohl fühlt, solltest Du aufhören und es zu einem anderen Zeitpunkt erneut versuchen. Wie Du Deinen Hund an das Krallenschneiden gewöhnen kannst, erfährst Du gleich hier unten.

Tipp: Wenn Dein Hund sehr harte Krallen hat, kannst Du sie vorher in Wasser legen, damit sie weicher werden und sich dann leichter schneiden lassen.

2. Hundekrallen schneiden

  1. Nimm eine Pfote in die Hand und lege den Daumen fest, aber sanft auf den Zehenballen und den Zeigefinger auf die Oberseite des Zehs oberhalb der Kralle. Achte darauf, dass das Fell aus dem Weg ist.

  2. Drücke den Daumen leicht nach oben und hinten auf die Ballen, während Du den Zeigefinger nach vorne schiebst. Dadurch wird der Nagel verlängert.

  3. Die Krallenschere rechtwinklig zur Kralle halten. Schneide nur die Spitze der Kralle ab, Millimeter für Millimeter.

  4. Schneide nicht über die Krümmung des Nagels hinaus, da Du sonst riskierst, das Krallenbett zu treffen (den rosafarbenen Bereich der Kralle, der die Blutgefäße enthält).

  5. Bei hellen Hundekrallen ist es relativ leicht zu erkennen, wo die Blutgefäße beginnen. Bei Hunden mit dunklen oder schwarzen Krallen solltest Du auf einen kreideweißen Ring achten, der auf den Anfang des Krallenbetts hinweist.

  6. Auch die Wolfskrallen (Afterkrallen), die sich an der Innenseite der Pfote befinden, müssen geschnitten werden.


Wenn Du einen Krallenschleifer verwendest: Schleife über die Unterseite des Nagels und dann vorsichtig von der Spitze der Kralle nach innen und dabei die rauen Kanten glätten. Wechsle alle paar Sekunden zwischen den Krallen, um zu vermeiden, dass sich beim Schleifen zu viel Hitze entwickelt.

Wenn Dein Hund langes Fell hat, halte es vom Schleifer fern, damit es sich nicht verfangen kann.

3. Krallen feilen

Nachdem Du die Krallen des Hundes geschnitten hast, kannst Du sie vorsichtig abfeilen, um scharfe Ecken abzurunden.

4. Fertig - Gönne Deinem Doggo!

Vergiss nicht, Leckerlis zur Belohnung des Hundes bereitzuhalten. Dann merkt er, dass er alles gut gemacht hat und gewöhnt sich schnell an das Krallenschneiden.

Hundekrallen richtig schneiden Infographik

Ist ein Krallenschneider oder ein Krallenschleifer besser für meinen Hund?

Ob Du die Krallen Deines Hundes schneidest oder schleifst, hängt wirklich von Deinem Hund ab.

  • Krallenschere
    Krallenscheren ähneln einer Haushaltsschere, haben aber robustere, kürzere Klingen. Größere Hunde benötigen aufgrund der Größe und Dicke ihrer Nägel in der Regel diese Art von Schere. Vorteilhaft ist auch, dass man bei ängstlichen Hunden schnell ein oder zwei Krallen schneiden, den Hund loben und ihm ein Leckerli geben kann, und dann zu einem späteren Zeitpunkt ein oder zwei weitere Krallen schneiden kann.

    Allerdings muss man mit Krallenscheren sehr vorsichtig sein, um nicht in das Krallenbett zu schneiden.

  • Krallenzange ‘Guillotine’
    Krallenguillotinen haben ein rundes Loch (in das der Nagel gut hineinpasst) mit einer Klinge, die das Loch durchquert und einen schnellen und präzisen Schnitt ermöglicht. Sie sind am besten für kleine Hunde geeignet. Mit diesem Gerät lässt sich die Kralle Deines Hundes gleichmäßig kürzen, aber bei dicken Krallen funktioniert es nicht so gut.

    Dieses Werkzeug kann manchmal dazu führen, dass Dein Hund Druck auf der Kralle verspürt. Wenn Du viel Druck anwenden musst, ist dies nicht das richtige Werkzeug für Deinen Hund.

  • Krallenschleifer
    Ein elektrischer Krallenschleifer eignet sich hervorragend, um die Krallen Deines Hundes langsam und schonend zu kürzen und er ist gut für dicke Krallen. Mit diesem Werkzeug hat man oft das Gefühl, dass man mehr Kontrolle hat. Dies ist besonders gut für Hunde mit schwarzen Krallen, da man auf den weißen Kreis achten kann, der den Beginn des Krallenbetts anzeigt, und es weniger wahrscheinlich ist, dass die Krallen verletzt werden.

    Das ist aber langsamer als das Scheren, und manche Hunde mögen die Vibrationen des Geräts nicht. Schleifer machen auch ein leichtes Geräusch, das den Hund erschrecken könnte, also gewöhne ihn langsam daran. Außerdem kann sich der Krallenschleifer erhitzen und die Krallen heiß machen, was zu Schmerzen führen kann, wenn Du nicht vorsichtig bist.

Neben dem Hauptwerkzeug zum Schneiden kann es auch hilfreich sein, Folgendes zu haben:

  • Krallenfeile
    Eine Krallenfeile ist nützlich, um scharfe Schnittkanten nach dem Schneiden zu feilen.

  • Taschenlampe
    Eine Taschenlampe kann auch beim Schneiden dunkler oder schwarzer Hundekrallen nützlich sein.

Ist ein Krallenschneider oder ein Krallenschleifer besser für meinen Hund?

Achtung! Auf keinen Fall die Hundekrallen mit einem Nagelknipser (der für uns Menschen bestimmt ist) schneiden. Die Krallen von Hunden sind viel dicker als unsere Nägel und benötigen geeignete Werkzeuge.

Wie oft muss man Krallen schneiden beim Hund?

Wie oft Du die Krallen Deines Hundes schneiden solltest, hängt davon ab, wie schnell sie wachsen. Auch durch das Laufen auf verschiedenen Untergründen nutzen sich die Krallen natürlich ab, sodass sie je nach Aktivität seltener geschnitten werden müssen. Deshalb ist es ausreichend, die Krallen von Zeit zu Zeit zu kontrollieren und darauf zu achten, dass sie nicht zu lang werden. Sie können zwischen ein paar Wochen und ein paar Monaten zu lang werden, es kommt also wirklich darauf an. Auch bei Welpen solltest Du die Krallen schneiden, sobald sie zu lang werden.

Wie kann man erkennen, dass die Hundekrallen zu lang sind?

Es gibt ein paar Anzeichen dafür, dass die Hundekrallen zu lang werden.

  • Wenn Dein Hund vor Dir steht und die Vorderbeine unter den Schultern hat, überprüfe seine Krallen. Wenn die Krallen in dieser Position den Boden berühren, sind sie zu lang.

  • Wenn die Krallen Deines Hundes auf dem Boden klappern, ist es Zeit, sie zu schneiden.

  • Wenn sich die Krallen zur Seite drehen oder Dein Hund komisch läuft, ist das ein weiteres Zeichen dafür, dass es Zeit ist, die Krallen zu schneiden.


Im Idealfall sollte es möglich sein, ein Stück Papier zwischen die Krallen des Hundes und den Boden schieben zu können.

zu lange Hundekrallen

Wie kann man nervöse Hunde an das Schneiden der Krallen gewöhnen?

Hat Dein Hund Angst vor dem Krallenschneiden oder lässt er sich die Krallen nicht schneiden? Schon nach einer Woche Training kannst Du Deinen Vierbeiner schrittweise an die Krallenpflege gewöhnen und ihn während des gesamten Prozesses entspannt halten.

Tag 1: Lass Deinen Hund an der Krallenschere oder -schleifer schnuppern. Gib ihm ein Leckerli und lobe ihn.

Tag 2: Berühre die Krallenschere oder die Schleifer leicht an jeder Pfote. Gib ihm ein Leckerli und lobe ihn.

Tag 3: Berühre die Krallenschere an jeder Pfote und drücke die Schere zusammen, damit der Hund das Geräusch hört, oder schalte den Schleifer ein und lass den Hund die Vibration spüren. Schneide nicht wirklich eine Kralle ab. Gib ihm ein Leckerli und lobe ihn.

Tag 4: Lege die Krallenschere oder den Schleifer erneut an die Pfoten Deines Hundes. Gib ihm ein Leckerli und lobe ihn.

Tag 5: Versuche, nur eine winzige Spitze einer Kralle abzuschneiden. Biete viel Lob und ein Leckerli, wenn Dein Hund Dich lässt. Auch wenn er es zulässt, nur eine Kralle kürzen. Wiederhole das jeden Tag, bis er es zulässt und es ihm nichts auszumachen scheint.

Tag 6: Versuche, nur die Spitze von zwei Krallen abzuschneiden.

Tag 7: Mach so weiter und schneide jeden Tag weitere Krallen, bis Du alle hast und es Deinem Hund nichts ausmacht. Übe auch dann, wenn Du keine Kralle schneiden musst. Sogar so zu tun, als würde man die Nägel schneiden, hilft Deinem Hund, sich an den ganzen Vorgang zu gewöhnen.

Warum sollten die Krallen beim Hund kurz gehalten werden?

Die Hundekrallen kurz zu halten hilft, die Pfoten Deines Vierbeiners sicher und gesund zu halten. Zu lange Krallen können viele Probleme für Deinen Hund verursachen:

  • Schmerzen

  • Fehlhaltungen

  • Verletzungen

  • Im schlimmsten Fall kann sogar eine lange Kralle beim Spielen oder Toben herausgezogen werden.


Um dies zu vermeiden und die Gesundheit Deines Hundes zu unterstützen, solltest Du regelmäßig eine Sichtkontrolle der Krallen machen, um zu sehen, ob sie geschnitten werden müssen, und auch eine regelmäßige Pfotenpflege durchführen.

Zudem sollte man die Krallen kurz halten, damit das Krallenbett nicht zu lang wird. Regelmäßiges Trimmen der Krallen trägt dazu bei, dass sich das Krallenbett vom Ende her zurückbildet. Kurze Krallenbetten sind besser für das Wohlbefinden des Hundes und leichter zu pflegen.

Hundepfoten Kuss doggo Frieda

Tipp: Da das Trimmen der Krallen für viele Hunde ein angstbesetztes Erlebnis sein kann, solltest Du schon im jungen Alter damit beginnen, die Pfoten Deines Welpen zu behandeln und die Krallen zu schneiden, damit sie sich an den Vorgang gewöhnen. Es ist z.B. auch hilfreich, die Pfoten Deines Welpen vom ersten Tag an häufig zu berühren und zu halten (sanft und fröhlich), damit er nicht empfindlich auf die Berührung seiner Füße reagiert.

Kann ich dem Hund während des Krallenschneidens ein Beruhigungsmittel geben?

Einige Hunde sind sehr schwer kontrollierbar, und auch das beste Training oder die besten Anweisungen helfen nicht. In diesem Fall könntest Du ein Beruhigungsmittel verwenden oder die Krallen des Hundes beim Tierarzt kürzen lassen. Es gibt eine Reihe natürlicher und chemischer Beruhigungsmittel, die jedoch nur in besonderen Fällen und nach vorheriger Absprache mit dem Tierarzt eingesetzt werden sollten.

Es gibt auch einige Ergänzungsfuttermittel, die zu einem insgesamt entspannteren Hund beitragen können. Hier kannst Du zum Beispiel Erfahrungen mit den Relax Time Snacks lesen.

Hand mit Hundesnacks

Was soll ich tun, wenn ich die Kralle zu kurz geschnitten habe?

Wenn Du die Kralle Deines Hundes ein wenig zu kurz schneidest, musst Du Dir keine Sorgen machen. Selbst die erfahrensten Hundefriseure schneiden die Krallen gelegentlich zu kurz.

Es kann jedoch erschreckend sein, in das Krallenbett (das lebende Blutgefäße enthält) zu schneiden, da dies zu starken Blutungen und Schmerzen bei Deinem Hund führen kann.

Diese Blutung ist zwar nicht lebensbedrohlich, kann aber lange anhalten (wie bei einem Schnitt in einen Finger) und auf Möbel, Kleidung, Teppiche usw. gelangen.

In diesem Fall solltest Du sofort mindestens zwei Minuten lang mit einem sauberen Tuch oder einem Papiertuch auf die Wunde drücken. Dann solltest Du einen Alaunstift oder einen Blutstopper auftragen, um die Blutung zu stoppen. 

Alaunstift kann einen anfänglichen Stich verursachen, also sei darauf vorbereitet, den Hund während der Anwendung gut festzuhalten. Ein Blutstopper für das Krallenschneiden ist in den meisten Tierläden erhältlich.

Achtung: Wenn die Kralle des Hundes nicht innerhalb von 10 Minuten aufhört zu bluten ODER wenn der Hund einen Zehennagel ganz oder teilweise abgerissen hat (aufgrund einer Verletzung), sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.

Fazit

Hundepfoten im Feld

Hundekrallen zu schneiden kann manchmal wie eine entmutigende Aufgabe erscheinen, muss es aber nicht sein. Mit ein wenig Training und Geduld sowie viel Lob und ein paar Leckerlis kann das Krallenschneiden beim Hund eine einfache Aufgabe sein.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, die Krallen beim Hundefriseur oder beim Tierarzt behandeln zu lassen. Einigen Quellen zufolge kann dies zwischen ca. 7 - 20 Euro plus Steuern für alle vier Pfoten kosten.

Aus diesem Grund ist es nützlich zu wissen, wie man die Krallen seines Hundes selbst schneidet.

FAQ - Krallen schneiden beim Hund

Wie kurz darf man die Krallen beim Hund schneiden?

Hundekrallen sollten bis kurz vor das Krallenbett geschnitten werden. Bei hellen Krallen kann man das Krallenbett gut sehen. Beim Schneiden schwarzer Krallen kann man mit einer Taschenlampe leuchten und auf einen weißen Ring an der Kralle achten, woran man das Krallenbett erkennen kann. Wenn der Hund gerade steht und die Pfoten unter den Schultern hat, sollten die Krallen den Boden nicht berühren.

Was passiert, wenn die Krallen vom Hund zu lang sind?

Zu lange Hundekrallen können zu eingerissenen Krallen, Verletzungen, Schmerzen oder Fehlhaltungen führen und können den Hund daran hindern, normal zu laufen.

TEILE DIESEN BEITRAG

WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA

Beitragsbild zum Thema Hund oder Wolf
Wolf und Hund: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Es gibt auf unserem Planeten ungefähr 35 Canidenarten. Zur Familie der Caniden (Hundeartigen) gehören unter anderem Füchse, Kojot...

weiterlesen
Hund mit Tomaten
Dürfen Hunde Tomaten essen?

Die Tomate – sie ist aromatisch, vielseitig einsetzbar und dazu auch noch gesund. Kurzum: Für uns Menschen ist sie nicht mehr vom...

weiterlesen
Dürfen Hunde Orangen essen: Was Du wissen musst

Vor allem im Winter, wenn Orangen Saison haben, verwöhnen wir uns Menschen gerne mit dieser saftigen Vitaminbombe. Vielleicht has...

weiterlesen