Inhaltsübersicht
Einleitung Interview mit Tierarzt Dr. Thelen Brauchen Hunde Ergänzungsfuttermittel? Fazit
Ergänzungsfuttermittel für Hunde: Anwendungsdauer & Dosierung

Ergänzungsfuttermittel für Hunde: Anwendungsdauer & Dosierung

Inhaltsübersicht
Einleitung Interview mit Tierarzt Dr. Thelen Brauchen Hunde Ergänzungsfuttermittel? Fazit

Interview mit Tierarzt Dr. vet. med. Urban Thelen

Superfoods wie Ingwer, Fenchel oder Spirulina haben unsere Ernährung bereichert. Auch haben wir erkannt, dass unsere Doggos von bestimmten Zutaten profitieren können. Bei mammaly® findest du Ergänzungsfuttermittel, die neben Prä- und Probiotika auch extra nährstoffreiche Zutaten für Hunde enthalten. Wir setzen dabei auf besonders verträgliche und schmackhafte Ergänzungsfuttermittel in Form von Funktionsleckerlis und Intensiv-Pulver. 

Aber wie sieht es eigentlich mit der Anwendungsdauer aus? Ab wann kannst du erste Ergebnisse sehen?

Die Antwort auf diese Frage und Interessantes über Funktionssnacks für Hunde gibt es von einem Experten. Dr. vet. med. Urban Thelen steht als Tierarzt mit 30 Jahren Berufserfahrung Rede und Antwort.

 

Interview mit Tierarzt Dr. Thelen

Interview mit Tierarzt Dr. Thelen

mammaly: Dr. Thelen, welche Ergänzungsfuttermittel können für Hunde sinnvoll sein?

Dr. Thelen: Darmflorastabilisatoren, wie Prä- und Probiotika, können bei Urlaubsreisen das Immunsystem stärken und neg. Fütterungseinflüsse mindern. Die Aufnahme von Kräutern/Heilkräutern hat sich in der Phytotherapie längstens bewährt und ist fester Bestandteil der Volksheilkunde.

m: Werfen wir einen Blick auf ein konkretes Beispiel: Warum wird die Gabe von Grünlippmuschel für Hunde empfohlen?

T: Die Grünlippmuschel enthält einen hohen Gehalt an Glucosaminoglykane, ein wichtiger Bestandteil im Gelenkknorpel. Bei jeglicher Form von Knorpelschädigung oder vermehrter Beanspruchung (Sport und Freizeit) können sie hilfreich bei der Regeneration oder dem erhöhten Anspruch sein.

m: Heute kam der bestellte Funktionssnack von mammaly® an - ab wann kann ich erste positive Veränderungen bei meinem Hund sehen?

T: Jede über den Verdauungstrakt aufgenommene Substanz unterliegt einer Reihe von Einflüssen bei der Aufnahme, der Verstoffwechselung und Ausscheidung. Ebenso mannigfaltig ist die Interaktion mit weiteren Futterbestandteilen oder individuellen Besonderheiten. Positive Veränderungen können sich bereits nach einigen Tagen einstellen, allerdings sind begleitende Verbesserungen der Umstände oftmals notwendig.

m: Einige berichten, dass sie schon nach kurzer Zeit Unterschiede feststellen - bei anderen dauert es etwas länger. Wie lässt sich das erklären?

T: Selbst wenn sich für die meisten Substanzen in standardisierten Versuchsanordnungen die Wirkzeiten ermitteln lassen, ergeben sich doch bei der praktischen Anwendung aufgrund unterschiedlicher Reaktionslagen unterschiedliche Zeiträume.

m: Viel hilft viel - Was halten Sie von diesem Spruch? Wenn ich die Menge erhöhe, erreiche ich dann auch mehr?

T: In der Medizin und Pharmazie sind enorme Fortschritte gemacht worden. Dennoch hat die Aussage, allein die Dosis macht das Gift, noch heute ihre Bedeutung. Die Ernährung sollte immer ausgeglichen sein. Ein zuviel, auch durch Snacks, kann sich durchaus negativ bemerkbar machen.

m: Unsere Funktionssnacks können die Ernährung ergänzen - worauf sollte ich aber immer achten, um die Gesundheit meines Hundes zu unterstützen?

T: Grundsätzlich sind Ursachen und negative begleitende Umstände weitestgehend, wenn möglich gänzlich, zu beseitigen. Bleiben Sie weiter bestehen, kann auch ein guter Funktionssnack seine Wirkung nicht entfalten.

m: Vielen Dank Dr. Thelen für die interessanten Einblicke.

Brauchen Hunde Ergänzungsfuttermittel?

Brauchen Hunde Ergänzungsfuttermittel?

“Grundsätzlich sind Hunde bedarfs- und artgerecht zu füttern. Die Gabe von Ergänzungsfuttermittel ist immer dann angezeigt, wenn der Bedarf nicht gedeckt ist. Das kann bei höheren Ansprüchen (Sport, Trächtigkeit, Laktation, Alter, Krankheit, Futterwechsel usw.) der Fall sein. Ergänzungsfuttermittel sind geeignet, eventuelle Defizite auszugleichen bzw. höhere Ansprüche zu decken.” 
- Dr. Thelen.

Jeder Vierbeiner hat unterschiedliche Bedürfnisse. Einige neigen zu Gelenkbeschwerden, andere wiederum sind ernährungssensibel und haben öfter mit Durchfall zu kämpfen. Bedenke: Je nach Altersabschnitt (Welpe, erwachsener Hund oder Senior) ändert sich auch der Bedarf an bestimmten Nährstoffen. 

Aus diesem Grund haben wir uns zum Ziel gesetzt, Ergänzungsfuttermittel zu entwickeln, die Hunde in verschiedenen Bereichen unterstützen. 

  • Bewegungsapparat
  • Haut und Fell
  • Magen-Darm
  • Angst und Stress
  • Zähne
  • Gesundes Wachstum
  • Vitalität im Alter

Fazit

Der Hund verarbeitet und verwertet die Inhaltsstoffe der Ergänzungsfuttermittel - und das braucht eine gewisse Zeit. Ab wann erste Ergebnisse zu sehen sind, kann von Hund zu Hund verschieden sein. Sei also unbesorgt, wenn es bei deinem Liebling etwas dauert. Wir empfehlen die Devise: Nicht aufgeben, weitergeben! 

Beachte dabei: Für bestmögliche Resultate ist es wichtig, dass der Hund die empfohlene Futterration erhält. Diese richtet sich in der Regel nach dem Körpergewicht deines Doggos.

Hast du Fragen zur Anwendung unserer Funktionssnacks und Intensiv-Kuren? Dann melde dich gerne bei uns - unser Kundenservice hilft dir weiter!

TEILE DIESEN BEITRAG

WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA

Fenchel für den Hund: Wirkung & Zubereitung

Mehr als nur Gemüse: Der weiß grüne Fenchel (Foeniculum vulgare) gilt seit Jahrtausenden als Heilpflanze. Wir Menschen verwenden ...

weiterlesen
Fresh Smile+

Strahlend weiße Zähne, gesundes Zahnfleisch und einen guten Atem – nichts geht über eine freshe Schnauze! Ist im Hundegebiss all...

weiterlesen
Wenn der Hund Demenz hat: Symptome, Behandlung und Tipps

Wenn der Hund Demenz hat: Symptome, Behandlung und Tipps Unsere Doggos besitzen beeindruckende kognitive Fähigkeiten. Sie können...

weiterlesen