Inhaltsübersicht
Dürfen Hunde Eier essen? Ja oder nein Vorteile von Eiern für Hunde: Wie viele Eier dürfen Hunde essen? Wie gebe ich meinem Hund Eier? Können Eier für manche Hunde schädlich sein? Dürfen Welpen Eier essen? Fazit: Dürfen Hunde Eier essen?
hund wird ei gegeben

Dürfen Hunde Eier essen?

Bei der Barf-Diät landen häufig Eier im Hundenapf. Das kommt nicht von ungefähr: Hühnereier sind für ihren hohen Proteingehalt und ihre essentiellen Fettsäuren bekannt. Aber was hat es eigentlich mit dem Cholesterin auf sich? Und können Salmonellen bei rohen Eiern für Hunde gefährlich werden? 
Klarheit gibt es hier: In diesem Ratgeber-Artikel beantworten wir die Frage „Dürfen Hunde Eier essen?“ und liefern interessante Fakten rund um das Hühnerei!
Inhaltsübersicht
Dürfen Hunde Eier essen? Ja oder nein Vorteile von Eiern für Hunde: Wie viele Eier dürfen Hunde essen? Wie gebe ich meinem Hund Eier? Können Eier für manche Hunde schädlich sein? Dürfen Welpen Eier essen? Fazit: Dürfen Hunde Eier essen?

Dürfen Hunde Eier essen? Ja oder nein

Ja, Hunde dürfen Eier essen. Bei der Fütterung sind allerdings einige Hinweise zu beachten. So gibt es eine empfohlene Höchstmenge pro Woche, die es nicht zu überschreiten gilt. Auch bei der Zubereitung von Hühnereiern lauern einige Fehlerquellen, die gesundheitliche Risiken bergen können.

Vorteile von Eiern für Hunde:

  • hoher Gehalt an biologisch wertvollem Eiweiß
  • fettlösliche Vitamine A, D, E, K
  • wasserlösliche B-Vitamine (u. a. B1, B2 und B6)
  • essenzielle Fettsäuren (im Eidotter)
  • Kalium
  • Kalzium (in der Eierschale)
  • Phosphor
  • Magnesium
  • Eisen
  • Selen
  •  Natrium
  • Zink

Wie viele Eier dürfen Hunde essen?

eier neben hund

Wie so oft gilt die goldene Regel: Alles in Maßen! Für eine ausgewogene Ernährung ist es empfehlenswert, die Verzehrmenge von 1 bis 2 Eiern pro Woche nicht zu überschreiten.

Wie gebe ich meinem Hund Eier?

rohes ei

Bei uns gibt es unzählige Varianten, wie Eier auf dem Teller landen. Unsere Vierbeiner hingegen brauchen keine aufwendigen Kreationen wie pochierte Eier oder Omelette. Wenn wir unseren Lieblingen ein Ei geben möchten, dreht sich alles um die Fragen: „Gekocht oder roh?“ sowie „Mit oder ohne Schale?“.

Dürfen Hunde rohe Eier essen: harmlos oder gefährlich?

❌ Rohes Eiklar

Viele Hundebesitzer sind bei rohen Eiern verunsichert - und das ist auch nicht völlig unbegründet! Ganze rohe Eier können sich negativ auf die Verstoffwechselung auswirken. 

Grund dafür ist das im Eiklar enthaltene Avidin, das Nährstoffe bindet und einen Biotin Mangel hervorrufen kann. Biotin ist nicht nur für schönes, glänzendes Fell und eine gesunde Haut zuständig. Das wasserlösliche Vitamin ist auch für zahlreiche Zellteilungs- und Stoffwechselprozesse von Bedeutung. Bekommt der Hund regelmäßig rohes Eiklar serviert, kann das gesundheitliche Folgen nach sich ziehen.

Auch ein weiterer Stoff spricht gegen die Fütterung von zu viel Eiklar: Ein Trypsininhibitor im Eiweiß hemmt das Verdauungssystem und kann zu Durchfall führen.

Mehr darüber, von welchen Lebensmitteln du deinen Vierbeiner fernhalten solltest, findest du hier: Was dürfen Hunde nicht essen?

 ✅ Rohes Eigelb

Eine Ausnahme bildet das Eigelb: Wenn du ein frisches Ei zu Hause hast und es deinem Liebling geben möchtest, besteht in der Regel keine Gefahr. Eidotter im Rohzustand hat übrigens den Vorteil, dass er viel Biotin enthält – beim Kochen wird der Nährstoff zersetzt.


Besteht bei rohem Ei die Gefahr von Salmonellen?

Salmonellen hingegen sind für gesundheitlich robuste Vierbeiner für gewöhnlich keine Gefahr. Ihre Magensäure ist darauf vorbereitet und macht mit den Erregern kurzen Prozess.

Die stäbchenförmigen Bakterien haben übrigens bei einer längeren Lagerung bei Zimmertemperatur leichtes Spiel. Von frischen Eiern, die im Kühlschrank stehen, geht nur ein äußerst geringes Risiko aus.

Trotzdem sollten wir vorsichtshalber das Risiko umgehen, indem wir Eier nicht roh servieren. Das gilt insbesondere bei chronisch kranken Hunden, Welpen und Senioren.

Gekochte Eier für Hunde erlaubt?

Gekochte Eier sind erlaubt, da während des Garverfahrens schädliche Substanzen zerstört werden. Behalte aber im Hinterkopf, dass durch die Hitze auch einige Nährstoffe verloren gehen.

Du kannst das gekochte Ei etwas zerkleinern oder ein paar Scheiben zum Hundefutter geben. Viele Hunde sind übrigens auf das Gelbe vom Ei aus - für sie ist dieser Teil des Hühnereis einfach schmackhafter! Ob du dem Vierbeiner ein weiches 5-Minuten Ei oder ein hartgekochtes Ei anbietest, spielt keine Rolle. Das Eiweiß sollte nur immer vollständig geronnen sein!

Übrigens: Von einem Spiegelei raten wir tendenziell ab. Die Zubereitung erfolgt mit einem Schuss Speiseöl und fettreiche Mahlzeiten können schnell auf den Magen schlagen und langfristig zu Übergewicht führen.

eierschalen

Dürfen Hunde Eier mit Schale essen?

Eierschalen sind dank ihres hohen Kalziumanteils für einen Hund ein wertvolles Nahrungsergänzungsmittel. Jedoch sind auch hier ein paar Dinge zu beachten. 

  • Es ist ratsam, die Schale vorher gründlich zu säubern oder (noch effektiver) das Ei kurz abzukochen. So stellst du sicher, dass keine Verschmutzungen wie Kot und Erreger durch die Nahrung aufgenommen werden.
  • Danach kannst du die Schale vom Ei entfernen und sie mit einem Mörser zerstampfen.
  • Das Eierschalenpulver eignet sich wunderbar, um es als Topping auf das Futter zu streuen.
  • Eierschalen sind wahre Kalziumbomben. Bei der Fütterung mit einem vollwertigen Alleinfutter braucht ein Hund allerdings (in der Regel) keine zusätzliche Kalziumzufuhr. 
  • Eine zu hohe Versorgung des Minerals kann mit gesundheitlichen Risiken wie Organverkalkungen einhergehen.
  • Im Rahmen einer Barf-Diät kommen Eierschalen (neben Knochen) hingegen oft zum Einsatz, um eine optimale Kalziumversorgung zu gewährleisten.


Tipp: Eierschalen können auch Unterstützung im Bereich der Zahngesundheit von Hunden leisten. Unser Funktionssnack Fresh Smile enthält Eierschalenpulver, sodass du Zahnpflege und Belohnung ganz einfach miteinander kombinieren kannst. 

Fresh Smile

Fresh Smile

2.285

Zahnpflege-Snacks

2.285
Fresh Smile
  • unterstützt die Zahngesundheit
  • kann Zahnsteinbildung entgegenwirken
  • verleiht einen frischen Atem
  • stärkt die Maulflora & das Immunsystem
Das möchte ich probieren

Können Eier für manche Hunde schädlich sein?

Ja, tatsächlich sind Eier nicht für alle Vierbeiner unbedenklich. Zum einen – das liegt auf der Hand – gibt es nicht wenige Hunde, die auf Hühnerei allergisch reagieren. Eine strenge Ausschlussdiät kann helfen, ob Eier tatsächlich hinter den Symptomen der allergischen Reaktionen stecken. Wende dich bei Verdacht am besten an deine Tierärztin oder deinen Tierarzt!

Zum anderen sind Eier für Hunde nicht zu empfehlen , wenn die Vierbeiner unter einer Lebererkrankung leiden. Hier müssen sich die Menschen unbedingt an die angepasste Diät halten, die das wichtige Organ nicht unnötig belastet.

Dürfen Welpen Eier essen?

Dürfen Welpen Eier essen?

Auch Welpen und Junghunde dürfen gekochte Eier essen, solange das tierische Lebensmittel in Maßen serviert wird. Achte im Anschluss darauf, ob das Hühnerei deinem Hund gut bekommt.

Fazit: Dürfen Hunde Eier essen?

Als gelegentliche Ergänzung zum Futter, als Snack oder im Rahmen einer Barf-Diät sind Eier für Hunde prinzipiell eine gute Idee. Das für Hunde erlaubte Lebensmittel punktet mit vielen wertvollen Nährstoffen und trifft dazu noch den Geschmack vieler Doggos. 

Bevor ein Hund das erste Mal in den Genuss kommt, sollte man sich aber genauestens über die Zubereitungsempfehlung und die maximale Menge pro Woche informieren.

FAQ - Dürfen Hunde Eier essen?

Wie viel Ei darf ein Hund essen?

Grundsätzlich kommen Hunde auch ohne den Verzehr von Eiern aus. Wenn aber Hühnerei mit auf ihrem Ernährungsplan steht, sollte die Menge von 1 bis 2 Eiern pro Woche nicht überschritten werden.

Kann ich meinem Hund ein Ei geben?

Hart gekochte Eier sind für die meisten Hunde unbedenklich. Ausnahmen sind Vierbeiner, die allergisch auf Hühnerei reagieren und leberkranke Hunde.

Was darf ein Hund vom Ei essen?

Hunde dürfen gekochtes Eiklar und Eigelb, rohes Eigelb und zermahlene Eierschalen essen. Tabu ist rohes Eiklar.

TEILE DIESEN BEITRAG

WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA

Das mammaly Konzept für gesunde Hundesnacks
mammaly hinter den Kulissen – vom ersten Konzept zum fertigen Snack

Das Ergebnis guter Arbeit bei mammaly ist ein Hund, der vor Freude mit dem Schwanz wackelt, wenn er einen unserer Snacks bekommt....

weiterlesen
Trockenfutter in einem Hundenapf
Ganz easy – So klappt die Futterumstellung auch bei deinem Hund

Wir Menschen können essen, wonach uns der Sinn steht. Wir sollten uns abwechslungsreich und ausgewogen ernähren. Doch bei Hunden ...

weiterlesen
Hund mit mehreren Karotten im Maul
Dürfen Hunde Karotten essen? Das solltest du wissen!

Ob Wurzel, Rübe, Karotte oder Möhre - die Namen haben einfach nur einen anderen regionalen Ursprung -, jeder kennt das orangefarb...

weiterlesen