Hund kotet nur ein Mal am Tag - Wenn es Probleme mit dem"Häufchen" gibt

Unterstütze Deinen Hund bei Verdauungsproblemen

Heller Hund mit langem Fell liegt lustlos auf Steinen.

Wie ich meinem Hund Bodo (7) bei seiner Verstopfung helfen konnte.


Viele Hundebesitzer kennen das: Du musst Dir eigentlich nie Sorgen um das tägliche große Geschäft Deines Lieblings machen. Auf dem langen Spaziergang passiert es immer. Oft gleich zu Beginn, manchmal später oder nach einem ausgiebigen Spiel mit dem Ball. Manche Hunde haben auch bevorzugte Plätze. Bei meinem Rüden muss es oft der richtig riechende Platz sein, damit die Markierung richtig gesetzt wird. Doof für ihn, dass ich es danach wegräume.

Viele Hunde koten auch mehrfach am Tag, je nachdem aus welchen Bestandteilen ihr Futter besteht oder auch wie viele Portionen Futter er am Tag bekommt. Aber was, wenn Dein Liebling nur noch ein Mal am Tag Kot absetzt, wenn doch eher zwei oder drei die Regel sind? Oder wenn er plötzlich gar nicht mehr macht?


Genau wie wir Menschen muss der Hund manchmal nicht jeden Tag. Hin und wieder ist das auch ok. Dass Du Dir vorerst keine Sorgen machst, ist also völlig in Ordnung.


Was aber, wenn der unregelmäßige Stuhlgang Deiner Fellnase zur Gewohnheit wird? Wenn Du feststellst, dass er Probleme beim Kot absetzen - es sieht aus, als müsse es wirklich doll drücken, damit er kann - oder es sogar so aussieht, als hätte er Bauchschmerzen, ist es berechtigt, sich zu sorgen. Du rufst also geschwind Deinen Tierarzt an und verabredest einen Termin.


Du legst all Deine Hoffnung in den Tierarzt, dass er Deinem Liebling Erleichterung verschaffen kann. Doch der spritzt nur irgendwelche chemischen Medikamente und drückt Dir Tabletten mit einer Darmkur für Deinen Liebling in die Hand. Aber woran das alles liegt, weißt Du dennoch nicht. Dein Hund hat eine Verstopfung. Sie kann durch unpassendes Futter - Bestandteile des Futters wirken sich schlecht auf die Darmflora aus-, zu wenig Wasseraufnahme, Stress oder ungenügende Bewegung kommen. Eine Diagnostik für Erkrankungen, die das auslösen können, scheint erstmal nicht in Betracht gezogen zu werden. Dadurch bleibt Dir nichts anderes übrig, als die Tabletten zu verabreichen, Deinen Liebling genauestens zu beobachten und abzuwarten. Einen Futterwechsel zu einem Futter mit leicht bekömmlichen Inhaltsstoffen machst du natürlich als erstes. Meist zeigen die Medikamente zunächst ihre Wirkung. Doch sobald Du sie absetzt, beginnt das Alles wieder von vorn. Dein Hund hat immer wieder Probleme, Kot abzusetzen. Ein Häufchen klappt hin und wieder mit viel Stress für Deinen Liebling, aber die gewohnte Verdauung zeigt sich nicht wieder.

Mein Hund stand sogar schon kurz vor einem Darmverschluss. Das war wirklich schlimm.


Der Tierarzt war DIE Hoffnung für Dich. Gibt es denn sonst keine Möglichkeit, um Deiner Fellnase zu helfen?


Doch, die gibt es! Und die Lösung ist einfach. Du solltest Dir lediglich die Frage stellen, ob Du zu den Hundebesitzern gehörst, die es gern selbst in die Hand nehmen. Sollte dies der Fall sein, lies unbedingt die Geschichte meines Hundes und Dein Hund wird Dir für immer dankbar sein.


Hier erhältst Du eine Chance, Deinem Liebling ein Leben ohne Verstopfungen und mit regelmäßigem Kot absetzen zu ermöglichen.


Doch wie sieht die aus? Soll die Lösung für immer darin bestehen, dass Du alle paar Wochen zu Deinem Tierarzt rennst und er Dir für Deinen Liebling Tabletten gibt? Das fühlt sich wirklich nicht gut an! Natürlich ist das nicht DIE Lösung. Denn chemische Medikamente können das Verdauungs- und Immunsystem Deines Hundes auf Dauer schädigen.


Lies also meine Geschichte, denn sie hilft Dir dabei, die richtige Entscheidung zu treffen. Sie wird dazu führen, dass Dein Hund ein langes Leben ohne Verdauungsprobleme führt.


Geht es ohne chemische Medikamente?

Mein Hund Bodo (7 Jahre) litt ebenfalls lange unter Verdauungsproblemen. Ich ging wirklich viel zu oft zum Tierarzt. Aber was blieb mir auch übrig? Keinesfalls wollte ich einen Darmverschluss riskieren. Der Tierarzt verschrieb Bodo immer nur Medikamente und Darmkuren. Die verabreichte ich meinem Liebling natürlich, denn ich wusste es nicht besser. Konnte ich ihm denn anders überhaupt helfen? Der Gedanke fand sich immer wieder in meinem Kopf.
Letztendlich saßen Bodo und ich aber immer wieder im Wartezimmer, denn es änderte sich nichts. Eine unbeschwerte Verdauung war ohne Tabletten gefühlt nicht möglich. Ich hatte den Eindruck, dass die Zeiträume zwischen unseren Besuchen bei unserem Tierarzt kürzer und kürzer wurden. Dann gab es jedes Mal chemische Medikamente. Das fühlte sich einfach nicht richtig an. 

Bei meinem Bodo begann es im letzten Herbst. Verdauung und Kotabsetzen waren nie ein Thema bei ihm. Das lief immer zuverlässig. Zwei Häufchen am Tag. Das erste musste immer an dem perfekt riechenden Ort sein und das zweite meist irgendwo - wirkte zumindest für mich so-. Unkastrierte Rüden haben da immer so ihr Ding, wo der "Vogel" landet.

Und ja, es gab bei Bodo sogar einen vermeintlichen Auslöser für die Verdauungsprobleme. Er brauchte eine kleine OP aufgrund einer Hautveränderung. An sich kein Problem, absolute Routine für den Tierarzt. Nachdem die Narkose komplett ausgeschlafen war, schien alles normal. Natürlich machten wir nur noch einen kleinen Spaziergang, und dass das große Geschäft an diesem Tag mal ausblieb, schien völlig normal. Der Tierarzt sagte mir sogar, dass das passieren könnte. Aber es blieb auch am darauffolgenden Tag aus. Das machte mich schon stutzig. Am dritten Tag presste Bodo sich den Kot geradezu aus dem Körper. Das sah wirklich nicht schön aus. Ich litt mit ihm. Und es war gerade so ein kleines Häufchen. Als er dann auch nicht so recht fressen wollte, rief ich unseren Tierarzt an.

Ich sollte möglichst schnell zu ihm kommen, denn die Sorge wegen eines Darmverschlusses stand im Raum. Letztendlich war Bodo die Narkose und die Schmerzmittel nach der OP auf den Darm geschlagen. Ein Darmverschluss konnte erstmal ausgeschlossen werden. Es hatte sich aber doch schon einiges an Kot angesammelt. Damit es nun nicht doch zu einem Darmverschluss kam, aufgrund des trägen und gestörten Darms, bekam Bodo jede Menge Medikamente verschrieben, inklusive einer Darmkur, um den Darm wieder anzuregen und zu regenerieren - hieß es. Außerdem sollte ich dafür sorgen, dass Bodo immer viel trinkt. Du hättest die Tierarztrechnung mal sehen sollen. Aber die geliebte Fellnase ist immer jeden Cent wert!

Bodo ging es dann erst mal besser und ich dachte "wir haben es geschafft". Doch schließlich begann alles von vorn und seitdem kehrte die Verstopfung in regelmäßigen Abständen zurück. Wenn es keine Verstopfung war, war es ein mit Mühe erledigtes Häufchen.

Ich war vollkommen überfordert und fühlte mich hilflos. Bodo sah mich immer so traurig an, dass mir das Herz brach.

Großer Hund mit langem, hellen Fell liegt auf dem Boden und guckt traurig in die Kamera
Ich war so verzweifelt, dass ich selbst viel recherchierte. Doktor Internet ist nicht wirklich ein guter Berater. Dadurch hatte ich zu viel gefährliches Halbwissen und suchte sehr oft mit Bodo unseren Tierarzt auf. Was, wenn er einen Tumor im Darm hatte? Oder eine Schilddrüsenunterfunktion? Oder neurologische Probleme? Unser Tierarzt machte einige Tests, doch es ließ sich nichts feststellen. Stattdessen gab es immer wieder nur Tabletten.

Die halfen wie gewohnt für eine Weile und die Verdauung verlief wieder eine ganze Weile normal. Doch während ich sie gab, wirkte Bodo wirklich oft lustlos und matt. Setzte ich sie ab, begannen direkt wieder die Verdauungsprobleme. Egal wie ich es handhabte, meinem Hund ging es schlecht, er hatte wirklich oft Bauchschmerzen oder Schmerzen beim Koten. Ich litt jedes Mal mit ihm mit. Ich wusste, es muss sich unbedingt etwas ändern. So wie DU begab ich mich also auf die Suche nach einer alternativen Lösung.

Ich fand eine Tierärztin, die mir tatsächlich direkt eine Alternative zu den Medikamenten empfahl: mammaly’s Lucky Belly Snacks. Ich sah sie skeptisch an, doch dann sagte sie etwas zu mir, was ich nicht vergessen werde: „Probieren Sie es einfach und schauen Sie, ob Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Ich selbst empfehle diese Snacks aus Überzeugung, denn meine Erfahrung zeigt, dass sie tatsächlich eine Verbesserung bei Verdauungsproblemen herbeiführen.

Einen wichtigen Hinweis gab sie mir aber auch noch auf den Weg: Bei länger anhaltenden Verstopfungen sollte immer der Tierarzt aufgesucht werden. Einen Darmverschluss kann man nicht ausschließen und Alternativen dürfen nur der Vorbeugung dienen oder therapiebegleitend eingesetzt werden.

In den nächsten zwei Wochen habe ich die chemischen Medikamente komplett abgesetzt und durch die Lucky Belly Snacks von mammaly® ersetzt. Ich füttere jetzt nur noch 4-5 Snacks am Tag und das war’s!

Ich konnte bereits nach einer Woche sehen, dass Bodo sich veränderte. Er hatte keine Schmerzen mehr und die Verdauung lief bestens, 2 "Häufchen" waren wieder der Standard. Bodo war wieder lebhafter. Das ist ein gutes Gefühl und die Bestätigung für mich, dass es die richtige Entscheidung gewesen ist.

Hund mit langem, hellen Fell liegt im Schnell, die Nase voller Schnee

Dank mammaly's Lucky Belly Snacks geht es Bodo wieder besser.

Was ist das Besondere an Lucky Belly von mammaly®?

Diese Frage stellte ich mir auch und so wandte ich mich an den Kundenservice von mammaly®. Ich war überrascht, als der Gründer sich persönlich Zeit für mein Anliegen nahm. 

mammaly’s Lucky Belly ist aus dem Wunsch heraus entsprungen, die Gesundheit des Hundes auf natürliche Weise zu unterstützen. Deshalb haben wir mit Experten zusammengearbeitet, um innovative Snacks mit Funktion zu entwickeln, die wirklich helfen!“ - verriet mir Stan. 

Stan ist der Gründer von mammaly® und kümmert sich noch ganz persönlich um die Zufriedenheit der Kunden. Dass ihm seine Arbeit wichtig ist, zeigt die Tatsache, dass er einen gut bezahlten Job im Finanzwesen kündigte. Das alles, um gemeinsam mit seinem Kumpel Alex diesen Traum zu verwirklichen. 

Häufig werden chemische Medikamente gegen Verstopfungen vom Tierarzt verschrieben. Diese Medikamente enthalten Wirkstoffe, die zwar kurzzeitig den Darm in Schwung bringen, aber auf lange Sicht können sie mehr Schaden anrichten als nutzen. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, eine Alternative zu den chemischen Medikamenten gegen Verdauungsprobleme zu entwickeln. Wir wollten etwas, das die Gesundheit des Hundes auf natürliche Weise unterstützt, hervorbringen und das Ergebnis sind unsere innovativen Snacks mit Funktion, wie Lucky Belly.“ - Geschäftsführer Stan

Lucky Belly enthält ausschließlich natürliche Zutaten und ist frei von künstlichen Zusätzen. Die wichtigen Bestandteile sind unter anderem Fenchel, Flohsamen und Enterococcus Faecium - ein wichtiges Bakterium der Darmflora. Dabei handelt es sich um natürliche Heilmittel. Sie sind bekannt für ihre positive Wirkung auf die Magen-Darm-Flora Deines Hundes. Denn sie bekämpfen schlechte Bakterien und lindern Entzündungen, indem sie eine Art Schutzfilm über die Schleimhäute legen. Das wiederum stärkt das Immunsystem und unterstützt die natürlichen Heilungsprozesse. Insbesondere der Fenchel hilft, Verstopfungen vorzubeugen. Enterococcus Faecium bringt den Darm wieder in sein Gleichgewicht. Der Magen-Darm-Trakt Deines Hundes erhält mit mammaly’s Lucky Belly Snack genau die Unterstützung, die er für eine gesunde Verdauung benötigt.

Hilft Lucky Belly wirklich besser als andere Produkte? - Der Vergleich

Jetzt wollte ich es aber ganz genau wissen und bestellte mir zum Vergleich weitere Produkte gegen Verdauungsprobleme. Ich fand verschiedene Tropfen und Tabletten, die eine ähnliche Zusammensetzung wie Lucky Belly aufwiesen. Also ging ich davon aus, dass sie dann bestimmt genauso gut wirken müssten. Aber ich sollte mich gewaltig irren.

Tabletten waren seit unseren vielen Tierarztbesuchen eh ein "No-Go" für Bodo. Es war eine große Mühe, sie in ihn hinein zu kriegen. Ich musste sie in Leberwurst oder anderen tollen Leckereien stecken - bevorzugt leckeres Menschenessen -, damit ich sie überhaupt in ihn rein bekam. Das war mehr Stress als eine Erleichterung, sowohl für Bodo, als für mich. Und es führte dann zu anderen Verdauungsproblemen, diesmal eher in den zu schnellen Absatz von Kot. Die Tabletten fielen also sofort durch.

Also probierte ich es mit Tropfen. Die sollte ich einfach übers Futter geben und der Hund könnte gar nicht widerstehen, weil die so lecker riechen und schmecken. Bodo sah das offensichtlich anders und schaute mich so derartig beleidigt an. Und sein Futter blieb unangetastet im Napf. Ich konnte sehen, wie Bodo die Nase rümpfte. Nach dem Erlebnis mit den Tabletten sah ich direkt davon ab, ihm die Tropfen mithilfe irgendwelcher Leckereien zu verabreichen. Dementsprechend: Test nicht bestanden.

Im Vergleich dazu war es denkbar einfach, Bodo mammaly’s Lucky Belly Snacks zu verabreichen. Kaum war meine Hand an der praktischen wiederverschließbaren Dose, stand er freudig wedelnd neben mir. Ich konnte die Dose gar nicht schnell genug aufmachen. Die Snacks kann ich also auch wunderbar als Belohnung im Training einsetzen, da Bodo alles dafür stehen und liegen lässt. Ich konnte beobachten, dass die Snacks Wirkung zeigten und seine Beschwerden nachließen. Außerdem fand ich niemanden, der von Nebenwirkungen berichtete. Dementsprechend: Test bestanden!

Der Preis von mammaly’s Lucky Belly Snacks ist höher als bei anderen Produkten, doch das Geld gebe ich gern aus. Ich habe so viel für die Medikamente beim Tierarzt gezahlt, ohne zu verstehen, was ich meinem Hund da wirklich verabreiche. Hier weiß ich genau, was Bodo bekommt. Außerdem entwickelt mammaly® diese Snacks in Zusammenarbeit mit Experten. Sie verzichten auf künstliche Zusatz- und Füllstoffe sowie Weichmacher. Inhalte, die häufig in Hundenahrung stecken, als man denkt. Diese Gewissheit sorgt dafür, dass ich gern mehr zahle.

Laut Geschäftsführer Stan hat mammaly® schon tausende Hundebesitzer in Europa glücklich gemacht und den Hunden ein gesundes und entspanntes Leben ermöglicht. Und ich bin froh, dass Bodo einer dieser Hunde ist!

Hund mit langem, blonden Fell schwimmt mit einem gelben Spielzeug im Maul.
Heute ist Bodo wieder ein aktiver, glücklicher Hund.
Tipp:
Hat Dich meine Geschichte berührt? Ist es auch Dein größter Wunsch, Deinem Liebling ein glückliches und entspanntes Leben zu ermöglichen? Dann nimm Dir ein Beispiel an meiner Geschichte und probiere mammaly’s Lucky Belly einmal aus.

Wenn Du die Snacks heute bestellst, kannst Du 25% auf Deine erste Bestellung sparen. Außerdem bieten wir Dir eine 90-Tage-Geld-zurück-Garantie, falls Du nicht zufrieden sein solltest. Du hast also nichts zu verlieren. Probiere es noch heute aus!

Klicke auf den roten Button, um unseren Rabatt zu nutzen und noch heute Lucky Belly zu testen.

90 Tage Geld-zurück-Garantie


mammaly® bietet eine 90-Tage-Geld-zurück-Garantie an. Diese kann mit unserem Live-Kunden-Service in Anspruch genommen werden.

„Wie kann ich Lucky Belly bestellen?“

Momentan ist die Nachfrage so groß, dass Hundebesitzer in ganz Europa die Lager leerkaufen, damit sie ihre Hunde unterstützen können.

Wegen dieser extremen Nachfrage kann mammaly® nicht garantieren, dass Lucky Belly heute noch sofort lieferbar ist. Schlage deswegen zu, solange die Dosen erhältlich sind.

Das Beste daran? mammaly® bietet 25% Rabatt für alle Neukunden an. 

* Wegen der hohen Nachfrage, ist die maximale Bestellmenge von Lucky Belly auf 6 Dosen pro Kunde limitiert.

Das mammaly® Versprechen

Wir sind stolz darauf, dass alle unsere Produkte mit hoch qualitativen, natürlichen Zutaten produziert werden. Unsere Snacks sind keine Wundermedizin, aber sie geben die notwendige Unterstützung für ein glückliches und gesundes Hundeleben. Wie bei allen Ergänzungsfuttermitteln wird eine kontinuierliche Anwendung empfohlen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen und aufrechtzuerhalten. 

Lese von glücklichen Kunden aus ganz Deutschland:

Sonja

15.07.2022

Nachdem mein Hund immer wieder von lästigen Durchfällen geplagt war und ich alles, wirklich alles ausprobiert habe, habe ich Lucky Belly zum ersten Mal ausprobiert (also nicht ich, mein Hund) und binnen kürzester Zeit haben wir erstaunliche Verbesserungen des "Outputs" festgestellt. Ich gebe diese Snacks jetzt noch einige Tage weiter zur Sanierung des Darms und hoffe, dass wir dann endlich mal Licht am Ende der Fahnenstange sehen. Ich persönlich gebe eine klar Kaufempfehlung: hat schnell geholfen und wurde vor allen Dingen auch sehr schnell geliefert - besten Dank!

Frauke

18.07.2022

Unser Hund hat immer wieder Verdauungsprobleme. Ich habe Lucky Belly ausprobiert und habe eine deutliche Verbesserung über den gesamten Zeitraum der Einnahme feststellen können. Zudem sehr freundlicher Kundenkontakt und schnelle Lieferung. Daher ganz klar fünf Sterne.

Lola

22.07.2022

Sehr schnelle Lieferung, super Kundenbetreuung. Hat meiner Hündin super geholfen,nachdem sie so an Durchfall gelitten hat.

Karoline

22.07.2022

Diese natürlichen Snacks werden gut angenommen und helfen super bei Durchfall. Kurz nachdem die Dose bei mir ankam, konnte ich die Snacks auch gleich ausprobieren, da meine Hündin mal wieder Durchfall hatte. Laut Herstellerangaben hätte ich meiner Hündin bis zu 10 Stück davon am Tag geben müssen. Das erschien mir aber zu viel des guten und so bekam sie erst einmal nur 5-7. Ich muss sagen, sie wirken auf jeden Fall. Der Durchfall war ziemlich schnell weg und sie hat die leckerli scheinbar auch gut vertragen. Alles in allem ist es ein gutes Ausweichmittel gegen Verdauungsprobleme. Die Inhaltsstoffe sind meiner Meinung nach alle okay. Preis/Leistung ist hier auch noch vertretbar

Ute

25.07.2022

Lucky Belly wird in einer Dose geliefert, die wiederverschließbar ist. Unser Nachbar hat einen Hund der einen sehr nervösen Magen hat und jedes mal die Chemiekeule möchte ich auch nicht mehr geben, aber ohne geht es natürlich auch nicht. Da kam es ihm gerade recht, dass wir dieses Produkt entdeckten. Letztes Woche war es dann mal wieder soweit und der mittelgroße Hund hatte mal wieder Verdauungsschwierigkeiten und Durchfall. Wir haben dem Hund also 15 Leckerlies verabreicht, die er zuerst nicht aufnehmen wollte, und dann waren sie doch ruck zuck weg. Die Prä- oder Probiotika wirken sehr gut, nach 2 Tagen war der Durchfall weg. Ohne Unterstützung dauert es i.d.R 5-7 Tage. Eine ziemliche Erleichterung für Hund und Nachbarn, denn der musste alle 2 Stunden auch Nachts raus um den Hund in den Garten zu lassen. Wir können dieses Produkt nur empfehlen. 

Lenja

28.07.2022

Mein Hund hat leider immer mal wieder Verdauungsprobleme, da er gegen viele Lebensmittel allergisch ist. Meist hilft ein bis 2 Tage Schonkost, aber dennoch unterstütze ich ihn gerne mit Lucky Belly. Er nimmt sie als Leckerlie gut an und frisst sie ohne Probleme. Dennoch ersetzen diese Leckerlie keinen Arztbesuch! Sie dienen mir lediglich als Unterstützung.

Rike

01.08.2022

Ich schreibe sonst keine Bewertung, aber mein Hund hatte ganz schlimme Verdauungsschwierigkeiten und nach zwei Tagen Anwendung war es viel besser. Auch die Einnahme mit dem Trockenfutter war kein Problem. Ich werde es nun dauerhaft geben und es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Gudrun

01.08.2022

Lucky Belly ist eigentlich ein Muss nach einer Wurmkur um die Darmflora wieder aufzubauen. Unser Hund frisst es sehr gerne auf seinem Futter. 5 Sterne!

Manuela

05.08.2022

Ich habe zwei Hunde, davon hat besonders ein Hund immer wieder Probleme mit Durchfall. Vor einigen Wochen bin ich auf Lucky Belly für Hunde gestoßen. Seit ich nun diese Snacks regelmäßig verfüttere ist das mit dem Durchfall wesentlich besser geworden bzw. komplett weg. Was ich auch feststelle, dass bei beiden Hunden das Fell total glänzend und weich geworden ist. Der Hund mit den Verdauungsproblemen ist seit einiger Zeit auch ausgelassener, wirft sich wieder voller Lebensfreude ins Gras und tobt rum, ob das vlt. auch am Wohlbefinden von Magen und Darm liegt? Ich denke schon ;-) Ich bin sehr zufrieden und habe nun die zweite Packung fast aufgebraucht, habe es auch schon Freunden empfohlen. Werde ich auf jeden Fall weiterhin geben.

Elke

08.08.2022

Gutes Produkt was mich überzeugt hat. Unser Hund produziert zu viel Magensäure und hatte morgendliche Brechattacken. Nun haben wir seit ca. 3 Wochen täglich Lucky Belly zum fressen gegeben und es ist viel besser geworden. Definitiv ist für uns diese Dose eine viel bessere und gesündere Alternative als Tabletten und Co. Der Preis ist tatsächlich hoch aber Tierarztkosten und Medikamente, damit es dem Familienmitglied besser geht, noch viel höher! Hund schmeckt es. Netter Kontakt und schnelle Antwort auf eine Frage zum Verkäufer. Fazit: Sehr zufrieden und Produkt wird wieder gekauft... 

Chrissy

12.08.2022

Meine alte Hundedame hat immer stark mit Magenverstimmungen zu tun. Die ersten Anzeichen sind dann vermehrtes Schmatzen und wirklich unangenehme Bauchgeräusche. Die Tierärzte konnten mir auch keine Rat mehr geben. Seit ich ihr abends Lucky Belly gebe, ist eine deutliche Verbesserung aufgetreten!!! Zwar ist sie nicht "geheilt" aber man bemerkt deutlich, dass es ihr besser geht. Seit mammaly muss sie auch nicht mehr täglich Pantoprazol nehmen (natürlich auch mit dem Tierarzt abgesprochen!!)

Benjamin & Andrea

14.08.2022

Bitte vertraut mir es ist ein Wundermittel! Mein Hund hatte fast 1 Jahr Blut & Schleim im Kot. Etliche Futterumstellungen , Kortison, dysticum - alles nicht geholfen Trotz ständiger tierarztbesuche & tierernährungsberaterin. Hab dann mich lange informiert, Futter selbst umgestellt und Lucky Belly gegeben & es hat endlich geholfen. Einfach TOP!!!

Lara

14.08.2022

Ich kann dieses Produkt absolut weiterempfehlen! Mein 10jähriger Dackelrüde leidet aufgrund einer angeborenen Fehlbildung (Mega Ösophagus) an heftigem, nächtlichen Reflux von purer Magensäure. Das bescherte mir einen Haufen schlafloser Nächte, da er sehr unruhig war und sich mehrfach nachts übergeben musste. Jetzt bekommt er täglich von mir Lucky Belly und Abends vor dem schlafen gehen 3 stück Relax Time und er schläft entspannt durch. Der nächste Schritt wäre eigentlich der Einsatz von Medikamenten gewesen, die ich dem Tier nun ersparen kann.

Mach auch Du die Erfahrung und erlebe die Vorteile von Lucky Belly selbst

Facebook-Experten Gruppe

Werde auch Du ein Mitglied unserer Facebook Experten-Gruppe! Hier posten wir jede Menge Tipps und Tricks rund um die Gesundheit und richtige Ernährung Deines Hundes. Mit Tierarzt-Beratungen, damit Dein Doggo auch rundum glücklich und gesund leben kann.

Bitte die Fütterungsempfehlung beachten. Bei Fragen zu dem Produkt kontaktiere bitte unseren Kundenservice.


Dies ist ein Werbe- und kein aktueller Nachrichten-Artikel-, Blog- oder Verbraucherschutz-Update.


Peturo Gmbh - ALLE RECHTE VORBEHALTEN.


Diese Aussagen wurden nicht von den Behörden bewertet. Dieses Produkt ist nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten bestimmt.


*Ergebnisse können variieren. Nicht für den menschlichen Verzehr bestimmt. Bitte konsultieren Sie Ihren Tierarzt bezüglich einer Änderung der Behandlung oder Ergänzung.


Haftungsausschluss: Dies ist eine Anzeige der Peturo GmbH