3 Tipps gegen ständiges Pfoten lecken beim Hund!

Tierärzte sagen: Es ist wichtig, dass du dich um die Fellpflege deines Hundes kümmerst, denn unzureichende Fellpflege kann für deinen Hund fatale Folgen haben. Neben ständigem Pfoten lecken, Juckreiz und starkem Haarausfall kann es durch unzureichende Fellpflege auch zu Schuppenbildung oder sogar Parasitenbefall kommen. Das kann dann auch ganz schnell die gesamte Gesundheit deines Hundes beeinträchtigen! [8 Min. Lesedauer]


Dass du den Artikel liest zeigt, dass dir die Gesundheit deines Hundes am Herzen liegt und du dich für die richtige Fellpflege bei deinem Hund interessiert. Lies den gesamten Artikel, um herauszufinden warum dein Hund sich ständig die Pfoten ableckt und wie du ihn mit 3 einfachen Tipps unterstützen kannst sein Fell und seine Haut zu verbessern! 


Wie beim Menschen kann es auch bei Hunden sein, dass unzureichende Körperhygiene und Pflege der Haare zu gesundheitlichen Problemen führen kann.


Gerade bei Hunden ist eine regelmäßige Fellpflege sehr wichtig. Denn bis auf wenige Ausnahmen haben fast alle Hunde ein dichtes Fell.


Das Fell dient den Hunden nicht nur als Wärmespender im Winter oder Sonnenschutz im Sommer, sondern schützt unsere Vierbeiner auch vor lästigen Parasiten und anderen Wettereinflüssen, wie Wind oder Regen.


Wenn ein Hund unzureichende Fellpflege erfährt kann es sein, dass die Haut stark zu jucken beginnt und der Hund durch übermäßiges Lecken der Pfoten oder ständiges kratzen  versucht den Juckreiz los zu werden. Das ständige Kratzen kann zu schlimmen Haarausfall führen. Auch kann das übermäßige Kratzen und Pfoten lecken dazu führen, dass der Hund sich die Haut wund kratzt und es zu einer starken Schuppenproduktion kommt. 


Durch die Reizungen der Haut, sowie den starken Haarausfall, kann es dann zu kahlen Stellen im Fell kommen, die den Hund empfindlicher gegenüber Wettereinflüssen und Parasiten machen.


Manche Parasiten machen auch nicht vor dem Menschen halt und können damit nicht nur deinen Hund krank machen, sondern auch dich! Schon allein deshalb ist es für einen Hundebesitzer unbedingt notwendig, sich um die Fellpflege seinen Hundes regelmäßig zu kümmern.


Das Schlimme ist, dass viele Hundebesitzer leider nicht genau wissen, wie sie das Fell des Hundes richtig pflegen, um Juckreiz zu verhindern.


Aber zum Glück hast du diesen Artikel gefunden! Denn hier erfährst du, wie du das Fell und die Haut deines Hundes richtig pflegen und dadurch Juckreiz und dem ständigen Pfoten lecken vorbeugen kannst.


Aber wie funktioniert richtige Fellpflege?


Diese Frage stellen sich Millionen Hundebesitzer in ganz Deutschland. Und bei den ganzen Fellpflegeprodukten auf dem Markt ist es auch echt nicht einfach, sich zu entscheiden.


Es ist ja auch so, dass jeder Hund anders ist und eine andere Art der Fellpflege braucht. Denn nicht jeder Hund hat langes und dichtes Fell. Dennoch brauchen auch Hunde mit kurzem Fell ausreichend Pflege.

Aber was kann passieren, wenn du die Fellpflege deines Hundes vernachlässigst?

Unzureichende Fellpflege kann für deinen Hund schlimme Folgen haben. Durch das Verfilzen der Haare und dem Dreck, der sich im Fell sammelt, kann es zu starkem Juckreiz in Verbindung mit Pfoten lecken, Schuppenbildung und Haarausfall kommen.

Hunde, die Probleme mit ihrem Fell und der Haut haben, sind auch anfälliger für Krankheiten und Parasiten. Auch Hautpilze können sich leichter auf einem Hund mit Fellproblemen ansiedeln als bei einem Hund mit gesundem Fell.

Wenn dein Hund dann eine Hautkrankheit oder schlimmen Parasitenbefall hat, kann dies auch für den Menschen nicht ungefährlich werden. Denn manche Parasiten und auch Hautpilze können sich vom Hund auf den Menschen übertragen und damit sowohl die Gesundheit deines Hundes als auch deine eigene gefährden.

Damit dir und deinem Hund so ein elendes Schicksal erspart werden kann, ist es extrem wichtig, dass du schon frühzeitig etwas unternimmst und die Pflege des Fells und der Haut bei deinem Hund ernst nimmst!

Denn nur durch die richtige Fellpflege kannst du deinen Hund dabei unterstützen ein gesundes und glänzendes Fell aufzubauen und zu erhalten.

Aber was kannst du als Hundebesitzer tun?

Diese Frage wollen wir im nächsten Abschnitt klären!

3 Tipps, damit dein Hund sich nicht mehr ständig kratzt!

Damit dein Hund ein Leben ohne lästigen Juckreiz, Schuppen und Haarausfall verbringen kann, ist es wichtig, dass du die folgenden 3 Tipps zur Fellpflege regelmäßig anwendest und sie dir wirklich zu Herzen nimmst!

Tipp 1 - regelmäßiges Bürsten

Damit dein Hund keine Probleme mit der Haut und dem Fell bekommt ist es wichtig, dass du das Fell deines Hundes regelmäßig bürstest. Das Bürsten des Fells hat viele positive Eigenschaften.

Zum einen kannst du durch das Bürsten deines Hundes verhindern, dass sich schlimme Filze bilden. Das ist sehr wichtig, denn Filze sind bei Hunden nicht nur ein optisches Problem, sondern auch ein Grund, warum sich ein Hund anfangen kann zu kratzen. 

Filze lassen weniger Luft an die Haut, was dazu führen kann, dass sich Ekzeme und Verletzungen bilden können. Auch Parasiten bleiben unter verfilztem Fell länger unerkannt. Die Veränderungen der Haut, oder Parasiten können dann dazu führen, dass der Hund auf klägliche Weise versucht, durch das Kratzen Abhilfe zu verschaffen. 

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass du deinen Hund regelmäßig bürstest und Filze im frühen Stadium beseitigst.

Das Bürsten hat aber auch andere positive Eigenschaften. So kann es die Durchblutung der Haut fördern und deinem Hund dabei helfen zu entspannen.  

Tipp 2 - regelmäßige Fell- und Hautkontrolle

Regelmäßiges Bürsten ist wichtig, aber mindestens genauso wichtig ist es, dass du die Haut und das Fell deines Hundes kontrollierst. Denn nur durch eine regelmäßige Fellpflege Routine kannst du es deinem Hund ermöglichen ein gesundes und glänzendes Fell aufzubauen.

Du solltest es dir zur Gewohnheit machen, das Fell und die Haut deines Hundes regelmäßig zu untersuchen. Dabei solltest du nicht nur schauen, ob du eventuell Parasiten im Fell deines Hundes findest, sondern auch, ob seine Haut Verletzungen aufweist. 

Es empfiehlt sich für die Fellpflege Routine ein kleines Tagebuch zu führen und mindestens einmal wöchentlich aufzuschreiben, ob das Fell und die Haut deines Vierbeiners Veränderungen aufweist oder du Parasiten gefunden hast. 

Damit dein Hund die regelmäßigen Untersuchungen auch ohne Probleme über sich ergehen lässt, kannst du ihn dabei ausgiebig streicheln. 

Tipp 3 - die richtige Ernährung

Neben dem regelmäßigen Bürsten und der wöchentliche Kontrolle des Fells solltest du besonders auf die richtige Ernährung deines Hundes achten! Ein Mangel an Nährstoffen kann deinen Hund anfälliger für Juckreiz, Haarausfall und Schuppen machen.

Es bietet sich an, das Fell und die Haut deines Hundes durch Nahrungsergänzungsmittel zu unterstützen. 

Leider ist es aber so, dass viele Nahrungsergänzungsmittel für Hunde nicht das enthalten, was dein Hund für den Aufbau eines glänzenden und gesunden Fells braucht. Auch werden häufig viele Geschmacksverstärker und andere künstliche Zusatzstoffe verwendet, die sich nicht gerade positiv auf die Gesundheit deines Hundes auswirken.

Deshalb haben wir bei mammaly® es uns zur Aufgabe gemacht, die Hundegesundheit deines Doggos zu unterstützen und ihm ein gesundes und glückliches Hundeleben zu ermöglichen, indem wir Hundeleckerlis mit Funktion entwickelt haben.

Shiny Hair Hundeleckerlis wurden zusammen mit Tierärzten konzipiert und enthalten ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe.

Außerdem enthalten Shiny Hair Hundeleckerlis von mammaly® wichtige Mineralien und Nährstoffe, die für den Aufbau eines gesunden und glänzenden Fells wichtig sind, wie zum Beispiel Hyaluronsäure oder Lachsöl.

Damit du bei mammaly’s Shiny Hair Hundeleckerlis optimale Ergebnisse erleben kannst, empfehlen wir dir, die Snacks über einen langen Zeitraum hinweg regelmäßig anzuwenden.

Denn im Gegensatz zu herkömmlichen Futter tritt häufig nicht sofort eine komplette Veränderung ein. Das liegt daran, dass mammaly’s Hundeleckerlis nur aus natürlichen Zutaten bestehen, welche von innen heraus deinem Hund langsam dabei helfen, bereits bestehende Fellprobleme zu verbessern und die Bildung von glänzendem und gesundem Fell zu fördern.

Warum sind Shiny Hair Hundeleckerlis so wichtig für die Fellpflege beim Hund?

Mammaly’s Shiny Hair Hundeleckerlis sind ein wichtiges Hilfsmittel bei der täglichen Fellpflege deines Doggos, da sie nicht nur super einfach anzuwenden sind, sondern deinen Hund auch dabei unterstützen können, gesundes und glänzendes Fell aufzubauen und bereits geschädigtes Fell oder Hautprobleme zu lindern.

Das liegt an der einmaligen Zusammensetzung unserer Hundeleckerlis.

Schau dir doch einmal die Super PAWers von Shiny Hair Hundeleckerlis etwas genauer an:

Lachsöl: ist sehr reich an Omega-3-Fettsäuren, die der Haut dabei helfen feucht und geschmeidig zu bleiben. Es hilft auch dabei, Schuppen zu minimieren. 

Seealgenmehl: Enthalten einen hohen Anteil an Mineralstoffen und Spurenelementen, die für den Aufbau eines gesunden und glänzenden Fells wichtig sind. Auch wichtige ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren und Beta-Carotin sind in Seealgenmehl enthalten.

Hyaluronsäure (ein Glucosaminglykan): Sie ist vielen Besitzern als Kosmetikprodukt bekannt, dabei wird sie auch bei Hunden in der Medizin verwendet. Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes und kann ein Vielfaches ihres Eigengewichtes an Wasser speichern. Damit ist sie ein idealer Feuchtigkeitsspender für die Haut deines Hundes. 

Pro-und Präbiotika: Helfen deinem Doggo die Verdauung zu regulieren. Probiotika sind Mikroorganismen, die deinem Doggo dabei helfen können eine ausgewogene Darmflora zu kreieren. Präbiotika sind unverdauliche Kohlenhydrate, die von den Probiotika verwendet werden, um deinen Doggo von innen heraus positiv zu stärken. Prä- und Probiotika stärken sowohl die normale Darmtätigkeit des Hundes als auch die Regeneration der Darmflora. 

Bestelle noch heute Shiny Hair von mammaly® 

Hier bei mammaly® liegt uns die Gesundheit deines Vierbeiners am Herzen. 


Damit du eine Routine zur richtigen Fellpflege deines Hundes aufbauen kannst, wollen wir dich heute unterstützen! 


Deshalb geben wir dir 25% Rabatt auf deine "Shiny Hair Hundeleckerli"-Bestellung.


Mit der Unterstützung von mammaly’s Shiny Hair Hundeleckerlis und einer angemessenen Fellpflege kannst du dir sicher sein, dass dein Hund ein gesundes Leben führen kann, ganz ohne Juckreiz und Haarausfall.


Sichere dir also noch HEUTE langfristige Resultate zum Bestpreis!

90 Tage Geld-zurück-Garantie


mammaly® bietet eine 90 Tage Geld-zurück-Garantie an. Diese kann mit unserem Live Kunden-Service in Anspruch genommen werden.

“Wie kann ich Shiny Hair bestellen?”

Momentan ist die Nachfrage so groß, dass Hundebesitzer im deutschsprachigen Raum unsere Lager leerkaufen, damit sie die Gelenke ihrer Hunde unterstützen können.


Wegen dieser extremen Nachfrage kann mammaly nicht garantieren, dass Shiny Hair nach heute noch sofort lieferbar ist. Schlage deswegen zu, solange unsere Dosen noch erhältlich sind.


*Wegen der hohen Nachfrage ist die maximale Bestellmenge von Shiny Hair derzeit auf 6 Dosen pro Kunde limitiert.

Das mammaly®  Versprechen

Wir sind stolz darauf, dass alle unsere Produkte mit hochqualitativen, natürlichen Zutaten produziert werden. Unsere Snacks sind keine Wundermedizin, im Gegenteil sie geben die notwendige Unterstützung für ein glückliches und gesundes Hundeleben. Wie bei allen Futterergänzungsmitteln wird eine kontinuierliche Anwendung empfohlen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen und aufrechtzuerhalten. 

Erfolgsgeschichten mit Shiny Hair

Die Geschichte von Bonny 

Bonny hatte schlimmen Juckreiz

Unsere Labrador Hündin Bonny hat schon ihr ganzes Erwachsenenleben große Probleme mit der Haut gehabt, sie hat schuppige Haut und starken Juckreiz. Auch kratzte sich unsere Bonny ständig die Haut auf, bis sie krustig und blutig war. Es ist sogar so schlimm geworden, dass sie sich ständig am Sofa und den Stühlen scheuerte... Das hat zu Haarausfall und kahlen Stellen geführt. Wir haben damals viel ausprobiert, aber leider hat nicht viel geholfen.


Schließlich habe ich im Internet mammaly gefunden und wir haben die Shiny Hair Hundeleckerlis sofort bestellt. Zu unserer Überraschung haben wir nach nur drei Tagen bereits die ersten Ergebnisse gesehen. Mittlerweile geht es der Haut und dem Fell unserer Hündin richtig gut, beides ist so gesund wie zuletzt als sie ein Welpe war, ich bin auf jeden Fall überzeugt! 

Bitte die Gebrauchsanweisung beachten. Bei Fragen zu dem Produkt suche bitte deinen Tierarzt auf.

Weiterführende wissenschaftliche Artikel und Quellen:

Lachsöl:

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/j.1748-5827.2012.12000.x?casa_token=wGR4Pf3zPf0AAAAA%3AjKFlvjH6-s3g33N3nOeeEYlJJfqVtL7ea1fuaRomRD_-baft19rHmPipkvOomgrjWxb6PctjCLIZTco

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/rda.13886?casa_token=swgTpd_F8XgAAAAA%3Ay8zAwwixmvchtpLzCoqpu3Ge_JQlyo5aL2p-xCmb8WL3ybt9rv-z9gm1Iqq1NVs8b_6g4540U57bEDg https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/BF01622227.pdf


Seealgenmehl:

https://link.springer.com/article/10.1007/s10811-019-01799-5

https://cdnsciencepub.com/doi/abs/10.1139/Y07-105

http://www.skyjournals.org/sjmr/pdf/2013pdf/Apr/Munir%20et%20al%20pdf.pdf


Hyaluronsäure: 

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1938973617300697

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fvets.2019.00192/full

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4774664


Brennnessel:

https://www.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/act.1998.4.180?journalCode=act https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/03601234.2015.1108806?casa_token=oMwNY5w3Gr0AAAAA%3A76noqB4f-exO72PRme6Z_T4PwjVM4G45ZbyvEJeh8ziP39YsbSL6d7DbSBOuQx3FvZnwioVY-Nmo https://pearl.plymouth.ac.uk/handle/10026.1/2287


Löwenzahn:

https://academic.oup.com/nutritionreviews/article/70/9/534/1835513?login=true

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5553762/

https://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/jf0258858



Futterkalk/ Eierschalenpulver: 

https://academic.oup.com/jn/article-abstract/64/2/303/4775404

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1111/jpn.12294

https://www.cambridge.org/core/journals/british-journal-of-nutrition/article/adult-dogs-are-capable-of-regulating-calcium-balance-with-no-adverse-effects-on-health-when-fed-a-highcalcium-diet/C463EBB7F59AAAD094827929E33F96B5


Bierhefe

https://europepmc.org/article/med/6885593

https://www.petmd.com/dog/nutrition/brewers-yeast-dogs-understanding-benefits-and-risks 


Inulin:

https://academic.oup.com/jn/article/129/7/1454S/4722590?login=true

https://link.springer.com/article/10.1007%2FBF02708379

https://avmajournals.avma.org/doi/abs/10.2460/ajvr.73.7.1016


Beta Glucan:

https://link.springer.com/article/10.1186/1475-2891-13-38

http://yadda.icm.edu.pl/yadda/element/bwmeta1.element.dl-catalog-d19e3029-e51f-4083-969a-c7575a5d03d9 https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0201133


Beta Carotin:

https://pdfs.semanticscholar.org/af47/55d91a23bdfa50f49773c6b87e1c695b6404.pdf

https://books.google.de/books?hl=de&lr=&id=yUXNBQAAQBAJ&oi=fnd&pg=PA151&dq=Beta+Carotin+dog+benefit&ots=_s4DNOmRsi&sig=rg1Kvjf7PC7yKeQIGyfFS7gLwF0&redir_esc=y#v=onepage&q&f=false

https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1586/14737140.6.1.59?casa_token=AAdqTlKQCR0AAAAA%3A1hk3yTA36yI8MUFQlN_JUmvs_2a4bQgHLKLMsapCoyxi5Fp8N62vYZ1S5MesMyDLirk3zxBI2lVh




Dies ist ein Werbe- und kein aktueller Nachrichten-Artikel-, Blog- oder Verbraucherschutz-Update.


Peturo Gmbh - ALLE RECHTE VORBEHALTEN.


Diese Aussagen wurden nicht von den Behörden bewertet. Dieses Produkt ist nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung von Krankheiten bestimmt.


*Ergebnisse können variieren. Nicht für den menschlichen Verzehr bestimmt. Bitte konsultieren Sie Ihren Tierarzt bezüglich einer Änderung der Behandlung oder Ergänzung.


Haftungsausschluss: Dies ist eine Anzeige der Peturo GmbH